esv nickelhütte aue

Home





Hiermit wünsche ich allen eine schöne Weihnachtszeit
und verbleibe mit freundlichem Gruß
Kerstin Schmieder

***

"Hütte" führt weiter in der zweiten Liga
Dazu berichtet die Freie Presse v. 22.Nov.2016
u.a. Folgendes:
Die erste Vertretung des ESV Nickelhütte Aue steht weiter an der Spitze der 2. Bundesliga im Schach. In Bindlach gewann das Team am Sonnabend klar mit 6,5:1,5 gegen den SK König Plauen. Die mit Abstand beste Partie bot Inna Gaponjenko. Sie setzte ihren Gegner nach einem Figurenopfer matt. Auch Gabor Papp, Peter Prohszka, Viesturs Meijers, Sebastian Eichner und Gunter Spieß gewannen ihre Duelle. Am Sonntag trennten sich die Auer 4:4 vom Erfurter SK. Wobei da eigentlich ebenfalls ein Sieg drin gewesen wäre. Der einzige Einzelerfolg aus Auer Sicht gelang dabei Viesturs Meijers.
In der Staffel A der Oberliga Ost hatte der ESV Nickelhütte Aue II nach der ersten Runde ebenfalls an der Spitze gelegen. Nun musste das Team in Naumburg ran und unterlag am Sonnabend der SG AE Magdeburg 2,5:5,5. Tags darauf folgte ein 4:4 gegen den SV Rochade Magdeburg. Damit fielen die Erzgebirgler auf den 6. Platz zurück.
Aues dritte Mannschaft setzte sich bei Muldental Wilkau-Haßlau IV mit 6,5:1,5 durch. In der Tabelle sind Aue Zweiter, Bernsbach Vierter und Schwarzenberg Sechster.
Der ESV Nickelhütte Aue IV musste sich am Sonntag zu Hause dem SSV Fortschritt Lichtenstein mit 3:5 geschlagen geben und steht auf Platz 3 der Staffel B der 1. Bezirksklasse.
(wend)
                                                                 ***


Bericht von der Kreiseinzelmeisterschaft U 8 - U18
von Kerstin Schmieder

Die erste Runde startete leider mit einiger Verzögerung. Danach lief das Turnier jedoch fließend.
Den Mädchen in der U12 schien es so gut zu gefallen, dass nach dem normalen Ende drei Spielerinnen gleich auf lagen.
Auch wenn Matthea Schubert vom SC 1865 Annaberg vorberechtigt war, mussten hier Stichkämpfe entscheiden.
Alle Ergebnisse sind in Kürze auf der Seite
http://www.schach-im-erz.de/ nachzulesen.

Die Ergebnisse der Auer Teilnehmer:

U8 w
Lea Sophie Neubert Platz 1
U10 Max Ebert Platz 4 Lenz Lorenz Platz 14 Cornelius Berger Platz 17
U12 w Jana Neumerkel Platz 6 Eva Baumann Platz 6
U12 Roman Sushko Platz 7 Jakob Witkowski Platz 8 Leon Schöberl Platz 9
U14 Lucas Schröter Platz 3 Tobias Ledinko Platz 6 Tom Schurig Platz 8 Erik Ebert Platz 9


                          Quelle des Fotos: Freie Presse v. 14.11.2016

Für einige war es der erste Wettkampf in dieser Art ein guter Test und auch eine Art Training unter Wettkampfbedingungen. In der U14 war wieder "Platz-Tausch" angesagt.
An sich verlief das Turnier gut, es gab keine Streitfälle. Und dank der tatkräftigen Unterstützung einiger Muttis war auch die Verpflegung abgesichert.
Vielen, vielen Dank an die Muttis von Eva, Lea Sophie und Tobias. Ebenso unterstützten Rainer Hillebrand und Mathias Vodel variabel dort, wo sie gerade gebraucht wurden.
Herzlichen Dank auch an Cliff Wichmann, der als Schiedsrichter eingesetzt war und viele organisatorische und logistische Arbeiten mit übernahm.
Somit ging dann am späten Nachmittag ein langer Turniertag zu Ende.
Ich wünsche allen Qualifizierten viel Erfolg bei der Bezirkseinzelmeisterschaft.
Viele Grüße
Kerstin Schmieder 
                                                          ***


Zum Saisonauftakt 2016/17, drei Tage lang ein "volles Haus Gleichgesinnter".
Alle Ergebnisse und Tabellen auf der Seite: "
Unsere Mannschaften".
Dazu sagt Ralf Wendland in der Freien Presse vom 18.10.2016:
   "Hütte-Denker"
    stürmen zum Saisonstart an die Tabellenspitze

                                                      ***

Sächsische Blitzmannschaftsmeisterschaft
(von Lutz Diebl)

Die Sächsische Blitzmannschaftsmeisterschaft fand in sehr angenehmer Atmosphäre am Sonntag, dem 25.09.2016, im Festsaal von Großröhrsdorf statt.
Das Auer Team spielte in der Besetzung: Cliff Wichmann, Thomas Heinz,
Ralf Schnabel und Lutz Diebl.

Auf dem Bild von links beginnend: Schiedsrichter, Lutz, Ralf, Thomas und Cliff

Nach dem überragenden Sieg mit großem Abstand im Vorjahr waren auch dieses Jahr die Erwartungen hoch. Leider wurden die Schlüsselkämpfe gegen die Mannschaften von Grünweiß-Dresden 1 und Leipzig 1 verloren, die auch in dieser Reihenfolge Sachsenmeister und Vizemeister stellen
– Herzlichen Glückwunsch!
So sprang dieses Jahr nur ein dritter Platz heraus. Einzig ungeschlagen blieb diesmal nur Lutz.
Einen genauen Überblick über die Resultate findet sich auf den Seiten des Sächsischen Verbandes "hier"

Großer Dank an die Ausrichter und Schiedsrichter vor Ort!
                                                                   
                                                                       ***

Das internationale Sparkassenturnier in Hoyerswerda
am 10. Und 11.09.2016
(von Lutz Diebl)

Aue war mit zwei Teams vertreten:
Team 1, Quelle: Turnierseite


Team 2, Quelle: Turnierseite wie oben

In der Kategorie A:
Gunter Spieß, Cliff Wichmann, Ralf Schnabel, Lutz Diebl.
In der Kategorie B:
Christian Pössel, Thomas Heinz, Jürgen Heinz, Manuel Friedel.

Das wohl beste Einzelergebnis erreichte Cliff mit der zweitbesten Ausbeute in Kategorie A am Brett 2! Gratulation!
Den Überblick über alle wesentlichen Ergebnisse gibt es  hier

Wir möchten uns auf unserer Seite nochmals herzlich für dieses schöne Turnier bedanken und hoffen auf die Neuauflage in 2016!
Danke, Schach Hoyerswerda!
                                                                  ***

Am Sonnabend, dem 10. September
fand das 15. Chemnitzer Jugendopen statt.


Tom, Hannes und Tobias unter den aufmerksamen         Richard in der Partie gegen Marlene       
Augen des Schiedsrichters
Fotos: Vodel

Fast 280 Mädchen und Jungen kämpften 7 Runden bei hochsommerlichen Temperaturen in insgesamt 7 Altersklassen um Pokale und Preise.
Die U10 schaffte es dabei sogar auf 93! Mädchen und Jungen.
Da unser Verein die Altersklassen U8 bis U14 besetzte, schafften wir es auch in diesem Jahr wieder in die Mannschaftswertung.
Für einen Medaillenplatz reichte es dabei leider nicht. Auch in den einzelnen Altersklassen gelang dieses Jahr keine Top-Ten-Platzierung. Für die meisten Auer war der Start in die neue Saison jedoch auch der Start in einer höheren Altersklasse. Alle konnten jedoch punkten und verbrachten, mehr oder weniger zufrieden mit der eigenen Leistung, wieder ein schönes, wenn auch anstrengendes, super organisiertes Turnier in Chemnitz.
In den einzelnen Altersklassen gingen Lea Sophie (U8), Kevin und Lenz (U10), Leon (U12), Hannes, Tom, Lucas, Tobias, Richard (14) für den ESV Nickelhütte Aue e.V. an den Start.
Die Ergebnisse können auf der Seite des Chemnitzer Jugendopen nachgelesen werden. http://chemnitzer-jugend-open.jimdo.com/
Vielen Dank den Kindern, sowie deren Familien, die ihnen dieses Turnier ermöglichten und Dank an Herrn Vodel.
  
Viele Grüße
Kerstin Schmieder

                                                               ***

Saisonauftakt 2016/17
ESV Nickelhütte Aue 3 gewinnt mit 5,5:2,5
gegen SG Neukirchen/Erzgebirge II und
ESV Nickelhütte Aue 4 gewann gegen die USG Chemnitz III
mit 6,5:1,5.
Die U 16 Spieler des ESV Nickelhütte Aue

haben am Wochenende unentschieden 2:2 gegen
USG Chemnitz gespielt.

                            ***

Nachwuchs
lässt die Bretter auch mal links liegen

Der ESV Nickelhütte Aue hat für seine Talente ein Trainingslager am Filzteich veranstaltet.
Im nächsten Jahr sind dann vielleicht sogar Mädchen dabei.

 

Quelle: FP v. 26. Juli 2016 (stark gekürzt)

                                                                            ***

Lutz Diebl berichtete:

Sachsenpokal – Mannschaft

Zur Endrunde des Sachsenpokals trafen sich die verbliebenen sechs Teams am Sonntag, dem 03.07.16, im schön hergerichteten und sehr gastfreundlichen Frentzel-Haus“ in Hoyerswerda. Frentzel war im 18. Jahrhundert Pfarrer und Stadthistoriker in Hoyerswerda.
Zum engeren Favoritenkreis gehörten die Teams von SG Leipzig I und Aue, die in der vergangenen Saison in der zweiten Bundesliga gespielt haben.
Am Ende reichte es für Aue zum zweiten Platz, der zugleich die Startberechtigung, für den Deutschlandpokal beinhaltet. Aue blieb dabei ungeschlagen –
bei drei Mannschaftsremis und zwei Mannschaftssiegen.
Aue spielte in der Besetzung: Gunter Spieß (3,5 aus 5), Wolfgang Hässler (3 aus 5)
sowie Ralf Schnabel (4 aus 5) und Lutz Diebl (2 aus 5).


Auf dem Foto von links: Wolfgang Hässler, Ralf Schnabel,
Lutz Diebl und Gunter Spieß

Wir danken dem gastgebenden Verein von Hoyerswerda für die sehr gute
Ausrichtung der Veranstaltung!


   Kerstin Schmieder informierte:
 Am Sonnabend, dem 11. Juni 2016 gingen für den ESV Nickelhütte Aue 10 Jungen und Mädchen bei den Erzgebirgsspielen in Lengefeld an den Start. Zurück kamen sie mit Urkunden, Medaillen und guten Platzierungen. Diese hier im Einzelnen:

U8:       Lenz Lorenz - Platz 8
U10:     
Leon Schöberl - Platz1

               Kevin Schöberl - Platz 2

               Max Ebert - Platz 8

U12 w: Maya Junghans - Platz 4

              Leonie Weißgerberg - Platz 5

U12:      Richard Müller - Platz 1

             Hannes Fahsel - Platz 2

             Erik Ebert - Platz 5

U14:   Tobias Ledinko - Platz 6


Also super Ergebnisse unserer Jungen und Mädchen. Zwei Altersklassen mit Doppelerfolg und guten Nachfolgeplätzen! Macht weiter so!

                                                                      ***
Sachsen-Pokal Vorrunde

In der Vorrundengruppe B in Chemnitz-Klaffenbach wurden am Sonntag, dem 12.06.2016, aus acht Mannschaften zwei Finalisten ermittelt.

 

Für Aue am Start Gunter Spieß (4,5 aus 5); Cliff Wichmann (4,5 aus 5);
                                 Ralf Schnabel (4,5 aus 5) sowie Lutz Diebl (3,5 aus 5).


Zitat aus dem offiziellen Abschlussbericht:
„In Gruppe B1 führten die SG Leipzig II und der SV Muldental Wilkau-Haßlau II, in Gruppe B2 gelang dies Nickelhütte Aue und der SG Neukirchen.
Die Qualifikation für das Finale erreichten die Favoriten aus Aue souverän und Leipzig mit 2 knappen Siegen. Neukirchen wurde wegen des Brettpunktes aus dem Aue-Spiel Dritter vor Wilkau-Haßlau II“
Weitere Details "hier"


                Lutz Diebl berichtet:
                                                       

                Auf dem Foto von links:Tom Schmieder, Kerstin Schmieder, Lutz Diebl, Cliff Wichmann,
                                                                   Richard Müller, Jimmy Schmieder.

19. CHEMNITZER SCHACHBALLTURNIER

Die sehr rührigen Veranstalter von Aufbau Chemnitz, die schon vor Wochenfrist das sehr schöne und gemütliche Mannschaftsblitz-Turnier ausgerichtet hatten, luden am Sonntag, dem 05.06., zum "Fußball-Schach" ein.
Eine Kombinations-Sportart von Schach und Fußball!
Zuerst wird ein Mannschaftsblitz an vier Brettern ausgeführt, dann 10 Minuten Fußball in einer 1 + 4  Formation (1 Tormann und vier Feldspieler) gegen den
gleichen Gegner! 

Aus der Ausschreibung: "Spielwertung:Das Mannschaftsergebnis ergibt sich aus der Summe der Brettpunkte und der erzielten Tore (kleines Beispiel: 3:1 im Schach und 0:3 im Fußball ergibt eine3:4-Niederlage für die Schachsieger!!!)."

Unser Team wurde von der Familie Schmieder, Mama Schmieder und drei Söhnchen :-)  sowie zwei Freunden der Familie :-) (Vereinskameraden) gestellt. Von 5 Teams wurde ein achtbarer 3 Platz erreicht. Mama Schmieder schoss im Spiel gegen Niederwiesa al a Messi in großen Stil das 1 : 0 (Endstand 2 : 1) unhaltbar, rechts oben in den Winkel!
Die weiteren Familienmitglieder steuerten überragende Lauf- und Verteidigungsleistungen zum vorzeigbaren dritten Platz bei. Cliff Wichmann und Lutz Diebl stachen am Schachbrett mit jeweils 3,5 aus 4 hervor! Alles im allem, ein sehr schöner Event! Hoffentlich klappt es im nächsten Jahr wieder! Großer Dank und höchste Anerkennung für die Veranstalter!
                                                          ***
Lutz Diebl informiert über das
Mannschafts-Blitzturnier um den CSC-Aufbau-Pokal


Am Samstag, den 28.05., fand die sechsunddreißigste Auflage des traditionellen Turniers in den Räumen des Spiellokal des CSC Aufbau, Chemnitz, Waldenburger Str. 63, im Gelände des ehemaligen Gerätewerks, VBFA Chemnitz, statt. Aue war diesmal gleich mit 2 Teams präsent! Das Turnier fand wie immer sehr gut organisiert statt und es war dankenswerter Weise als Freizeit-Turnier ausgewiesen, in dem nicht die strengen Regeln des Verbandes gelten. Insbesondere fiel hier runter, dass zwischen und bei den Partien auch ein Bierchen getrunken werden durfte. Für zwei 4 : 0 Siege gab es sogar eine Runde Freibier für das siegreiche Team!

Aue 1 gelang dies zur sehr großen Freude der Teammitglieder gleich 3 Mal!
Einzelergebnisse:
Cliff Wichmann                (15 aus 18)
Gunter Spieß                   (15,5 aus 18)
Ralf Schnabel                  (15,5 aus 18)
Lutz Diebl                        (15 aus 18)

Im Team 2 sind insbesondere die Leistungen von Thomas Heinz (13,5 aus 18) sowie Wolfgang Häßler mit (13 aus 18) erwähnenswert!
Manuel Friedel erreichte gute (10 aus 17), Jürgen Heinz (7,5 aus 14)
sowie Kerstin Schmieder (1 aus 5).
Nochmals sehr großer Dank für die ausgezeichnete Ausrichtung dieses sehr schönen Turniers an die Adresse von Aufbau Chemnitz!



                                                                 ***
Quelle: FP vom 16.03.2016                                                              


                                                                     ***